Fachverband SHK Sachsen-Anhalt warnt vor Zentrale für Mindestlohn

15.09.2015

Der Fachverband SHK warnt vor Schreiben von der sogenannten Mindestlohnzentrale mit Sitz in Koblenz. In den letzten Wochenerreichten Unternehmen Schreiben, in denen ihnen Verstöße gegen das Mindestlohngesetz vorgeworfen wurden. Weiterhin werden die Unternehmen darauf hingewiesen, dass das Verfahren gegen Zahlung eines dort angegebenen Betrages nicht weiter verfolgt werde. Diese Schreiben erwecken von der Gestaltung her den Anschein eines amtlichen Dokuments.

Jedoch gibt es keine Mindestlohnzentrale!

Die Kontrollen hinsichtlich der Einhaltung des Mindestlohngesetzes erfolgen durch den Zoll. Wir raten Ihnen, auf diese Schreiben nicht zu reagieren.

 Quelle: IHK Magdeburg

Zurück zur Artikelübersicht