Das SHK-Ausbildungshandbuch 2014 ICH WILL AUSBILDEN

ICH WILL AUSBILDEN Zum Vergrößern anklicken

11.04.2014

Eine Berufsausbildung bietet jungen Menschen eine berufliche Qualifikation und damit die Sicherung der persönlichen Lebensgrundlage. Den Betrieben sichert sie den eigenen Nachwuchs und die Entwicklung künftiger Fachkräfte.

Ausbildung lohnt sich also in jeder Hinsicht. Wer ausbildet, stärkt seine Wettbewerbsfähigkeit und sichert seine Zukunft als Handwerksbetrieb. Dies gilt umso mehr, da jetzt der demografische Effekt immer stärker spürbar wird.

Doch viele Betriebe trauen sich nicht auszubilden, weil sie entweder zu wenig über Ausbildung informiert sind oder weil sie Hemmnisse und Schwierigkeiten befürchten. Doch dies ist unbegründet. Für alle organisatorischen Fragen gibt es klare Festlegungen und auf fast jede Frage eine passende Antwort. Es ist alles geklärt und geregelt.

Die Handwerkskammer als zuständige Stelle für alles, was mit handwerklicher Berufsausbildung zusammenhängt, ist immer die richtige Adresse bei Fragen rund um die Ausbildung. Die Ausbildungsberater/innen der Kammern sind erfahrene Fachleute, die den Unternehmern im Kammerbezirk mit Rat und Tat zur Seite stehen und auch für scheinbar schwierige Probleme eine Lösung finden. Daneben geben die SHK-Innungen weiterführende Auskünfte, wenn es um fachliche Details geht. Erfahrene Berufskollegen geben gerne ihr Wissen weiter.

Die Broschüre "Ich will Ausbilden - SHK-Ausbildungshandbuch 2014" wurde speziell für SHK-Innungsfachbetriebe zusammengestellt, die zum ersten Mal ausbilden wollen. Sie enthält Informationen, Tipps und Hinweise und soll dazu beitragen, zusätzliche Ausbildungsmöglichkeiten zu schaffen.

Zurück zur Artikelübersicht